FragenKategorie: AkkreditivTo order B/L
Michal asked 2 Jahren ago

Hallo,
wir erwarten bald ein L/C von unserem Kunden aus dem Libanon. Die Ware soll aber nach Shuaiba,Kuwait verschift werden. Der Applicant möchte, dass das B/L „to order of the Kuwaiti conisgnee“ erstellt wird, wir bestehen darauf, dass das B/L „to the order of the Lebanese opening bank“ ausgestellt wird und weisen den Kunden darauf hin, dass die Bank dann das B/L einfach auf den kuwaiitischen Empfänger indossieren kann. Außerdem wird ja der Kuwaitische Empfänger als Notify Party stehen.
KD meint, dass der Empfänger in Kuwait keine Möglichkeit hat, die Ware im Import zu verzollen,wenn das B/L nicht direkt zu seinem Order erstellt wird.
Durch das Indossieren wird er doch dazu berechtigt sein, oder ?
 
Es ist doch sicherer, das B/L „to the order of the opening bank“ anstatt „To the order of the Kuwaiti consignee“ aufzumachen, oder ? Sonst wird ja die Bank nicht berücksichtigt, was das Eigentumsrecht auf die Ware angeht, richtig ?
 
Vielen herzlichen Dank für die Antwort